Die nackten Fakten

Geheimes Verlangen

Teil 1: Geheimes Verlangen

„50 Shades of Grey: Geheimes Verlangen“ ist:

– 1. Teil der Trilogie
– Originaltitel: Fifty Shades of Grey
– Originalsprache: Englisch
– Erscheinungsdatum des Buches 25.05.2011 (original), 09.07.2012 (deutsch)
– E. L. James (alias Erika Leonard)
– Verlag: Goldmann Verlag in Deutschland
– Seitenzahl: 608 Seiten Taschenbuchformat
– ISBN-10: 3442478952
– ISBN-13: 978-3442478958
– Verkaufszahlen: gesamte Trilogie weltweit über 100 Millionen mal
– Erscheinungsdatum Kinofilm: 11.02.2015 (Premiere auf der Berlinale)
– Erscheinungsdatum DVD: 18.06.2015
– Produzent: Universal Pictures
– Filmlänge 123 Minuten
– Produktionskosten: circa 40 Millionen Dollar

Entstehungsgeschichte

Die Erfolgsstory von „50 Shades of Grey“ begann als Fanfiction. Die Autorin Erika Leonard wollte nach eigenen Aussagen schon immer schreiben, stellte aber diesen Wunsch zugunsten ihres Mannes und ihren zwei Söhnen hinten an. So standen Familien und ihr Job als Produktionsleiterin eines britischen Fernsehsenders an erster Stelle – bis eine Midlifecrisis sie erreichte. In der U-Bahn traf sie die Entscheidung, ihren Traum wieder aufleben zu lassen und begann noch an Ort und Stelle mit den ersten Sätzen. Daraus wurde eine Fanfiction – eine Weiterentwicklung – der damals angesagten Twilight-Saga über den Vampir Edward und seine Geliebte Bella. Leonard ließ sadomasochistische Inhalte in die Beziehung der beiden einziehen. Unter dem Pseudonym „Snowqueen Icedragon“ veröffentlichte sie ihre Geschichte „The Master of the Universe“ im Jahr 2009 auf einer Internetplattform und erntete vor allem aufgrund der sexuellen Weiterentwicklung viel Kritik. Doch Leonard ließ sich davon nicht aufhalten, überarbeitet die Geschichte, nannte die Hauptprotagonisten um, gab ihnen eine neue Identität und veröffentlichte sie auf einer eigenen Seite. 2011 folgte das erste E-Book, auf das ein kleiner Taschenbuchverlag aus Australien aufmerksam wurde. Sein Buch erschien noch im selben Jahr und die Geschichte verbreitete sich wie ein Lauffeuer: nur durch Mundpropaganda. Ein größerer Verlag sprang ein und veröffentliche auf dem amerikanischen Markt. Von hier aus war die Geschichte um Christian Grey und Anastasia Steele weltweit nicht mehr aufzuhalten. Inzwischen sind von der gesamten Trilogie über 100 Millionen Exemplare verkauft. Der Trilogie folgte 2015 ein viertes Buch: der erste Band aus Sicht des Mannes. Noch ist unklar, ob weitere Teile folgen werden.

Inhalt

In dem ersten Band der Trilogie trifft die 21-jährige Literaturstudentin Anastasia Steele (Ana) auf den 27-jährigen Milliardär Christian Grey. Ana übernimmt ein Interview mit ihm für ihre kranke Freundin und Mitbewohnerin Kate Kavanagh. Dementsprechend verläuft das Interview aus ihrer Sicht auch eher peinlich. Dennoch verändert es das Leben der jungen Frau. Denn der erfahrende Unternehmer hat Gefallen an der schüchternen Ana gefunden. Dabei könnten ihre Welten nicht weiter auseinander liegen. Ana hat bis dato noch nicht einmal einen Mann geküsst, geschweige denn sexuelle Erfahrungen. Christian hingegen wurde als Teenager in die Welt des Sadomasochismus eingeführt. Statt gesellschaftlichen Beziehungen pflegt er Vereinbarungen zwischen Dom und Sub zu leben. Ginge es nach dem Milliardär, wäre Ana sofort seine nächste Untergebene. Für Ana ist dies eine völlig neue Welt, mit deren Details sie zunächst überfordert ist. Denn eigentlich träumte sie immer den romantischen Mädchentraum von der großen Liebe. Nach und nach nähern sich beide Welten an: Christian bemerkt immer mehr tiefere Gefühle und die bereits hoffnungslos verliebte Ana entdeckt ihre neu erwachte sexuelle Lust.

Diese Haupthandlung ist mit weiteren Nebenhandlungen ausgeschmückt. So bandelt Anas beste Freundin im Laufe der Geschichte mit Christians Bruder Elliot an. Ana lernt zudem seine Adoptiveltern und Schwester Mia kennen, Christian macht die Bekanntschaft mit ihrer Mutter und ihrem Stiefvater. Konkurrenz bekommt Christian durch Anas guten Freund José. Sie wiederum macht Bekanntschaft mit Christians ehemaliger Domina, die auch gleichzeitig Freundin seiner Mutter ist: Elena Lincoln. Ana nennt sie aufgrund der Vergangenheit „Mrs. Robinson“.

Die Charaktere

Wie in jedem Buch gibt es auch in diesem Roman Haupt- und Nebenfiguren. Die Hauptcharaktere:

1. Christian Grey
2. Anastasia Steele
3. Kate Kavanagh
4. Elliot Grey
5. José Rodriguez

Christian Grey ist Chef Executive Officer der Grey Enterprise Holding und mit 27 Jahren beruflich und finanziell bereits an seinen Zielen angelangt – privat längst nicht. Christian ist adoptiert. Seine leibliche Mutter war eine drogenabhängige Prostituierte. Mit 15 wurde der bereits schwer traumatisierte Junge von der Freundin seiner Adoptivmutter Elena Lincoln verführt und nach und nach in die Welt des Sadomasochismus entführt. Seitdem pflegt er Beziehungen zu Subs. Christian Grey hat keine Freundin. Er hat keinen Blümchensex. Er fickt hart. Mehr über Christian

Anastasia Steele ist 21 Jahre alt, studiert an der Washington State University englische Literatur und jobbt in einem Baumarkt. Von der Liebe hat die Jungfrau noch keinerlei Ahnung. Sie hat weder einen Mann geküsst, noch je außerhalb übernachtet. Bisher hatte sie kein Interesse an irgendeinem Mann in ihrer Umgebung. Mehr über Ana

Kate Kavanagh ist Anas beste Freundin und Mitbewohnerin und ihr in Liebesdingen weit voraus. Kate will Journalistin werden und arbeitet daher für die Unizeitung. Eigentlich sollte sie das Interview mit dem Milliardär führen. Stattdessen schickt sie Ana. Später lernt sie Christians Bruder Elliot kennen und zeigt sich auch bei ihm nicht von ihrer schüchternen Seite. Mehr über Kate

Elliot Grey ist Christians Adoptivbruder. Elliot verbringt mit Christian das verhängnisvolle Wochenende der Abschlussfeier, an dem Ana Christian völlig betrunken anruft. Als dieser sie sofort abholt, bleibt Elliot bei Kate und ihre Geschichte beginnt. Elliot liebt das Leben, ist unkompliziert und hilfsbereit. Auch er wurde adoptiert, ist aber längst nicht so traumatisiert wie sein Bruder. Mehr über Elliot

José Rodriguez: Ana sieht in dem Fotografen ihren Seelenverwandten, den sie an der Universität beim Billard kennengelernt hat. Doch der Maschinenbaustudent wäre so gern mehr. Schließlich wird er auf der Abschlussfeier zudringlich und versucht sie zu küssen. Statt der betrunkenen Ana anschließend zu helfen, stiehlt sich José aus der Situation davon. Mehr über José

Alle Charaktere im Überblick

Reaktionen und Kritik

Die Geschichte von „50 Shades of Grey“ ist einzigartig. Ihr Erfolg hat sogar ein neues Genre innerhalb der Literatur geprägt: „Mommyporn“ wird es reißerisch genannt. Aber die Story ist nicht nur auf Liebhaber gestoßen. Gerade aus der SM-Szene gab es rund um die Veröffentlichung viel Kritik, viele der geschilderten Szenarien seien nicht realistisch oder praktikabel. Aus Literaturkreisen wurde vor allem der schwache Schreibstil der Autorin kritisiert. „50 Shades of Grey“ hat polarisiert. Dennoch wurde sogar basierend auf dem Buch eine Musical-Parodie auf die Bühne gebracht und auch der Soundtrack zum Buch, der aus klassischen Songs der Geschichte besteht, wurde ein Erfolg.

Verfilmung

Geheimes Verlangen Film

Geheimes Verlangen – der Film

Im Jahr 2014 ist der erste Teil der Trilogie verfilmt worden. In den Hauptrollen: Jamie Dornan und Dakota Johnson, die Regie übernahm Sam Taylor-Johnson, produziert von Universal. Die Premiere wurde auf der Berlinale im Februar 2015 gefeiert. Wie auch das Buch hat der Film kontroverse Meinungen hervorgebracht. Vor allem wegen zu wenig Sex-Szenen und Details stand er in der Kritik. Nach Anlaufen im Kino wurde bekannt, dass Autorin und Regisseurin gerade in diesen Punkten in zahlreiche Meinungsverschiedenheiten verwickelt waren, sodass Letztere für Fortsetzung nicht zur Verfügung steht. Insgesamt hat die Verfilmung über 40 Millionen Dollar gekostet, aber schon am Premierenwochenende diese Kosten wieder eingespielt. Weltweit wurden bisher 567,9 Millionen US-Dollar mit dem Film eingespielt. Der Film ist ab 16 Jahre freigegeben und bereits auf DVD und Blu-ray erschienen.

Alles über 50 Shades of Grey Teil 2: Gefährliche Liebe

Alles über 50 Shades of Grey Teil 3: Befreite Lust

Alles über 50 Shades of Grey Teil 4: Grey