Carick Grey

Der Adoptivvater

Carrick Grey ist Anwalt und lebt mit seiner Frau in Seattle. Er hat mit ihr drei Kinder adoptiert (Bd. 1, S. 55). Christians Adoptivvater war derjenige, der ihm „einige Dinge“ über seine leibliche Mutter erzählt hat (Bd. 1, S. 427). Wenn die Adoptivmutter Grace auf einem Ärztekongress war, ist Carrick oft heimlich mit seinen Kindern in das Pfannkuchen-Schnellrestaurant IHOP essen gegangen (Bd. 1, S. 532). Berühmt berüchtigt ist auch Carricks tödlicher „Spezialmartini“, den er gerne zu besonderen Anlässen – wie Christians Geburtstags und seiner Verlobung mit Ana – mixt (Bd. 2, S. 587).

Anwalt und Geschäftsmann

Carrick Grey ist Anwalt, wohlhabend und erfolgreich (Bd. 1, S. 55). Er übernimmt auch den Fall, als Anas Stiefvater mit einem Freund und dessen Sohn einen Autounfall hat, welcher von einem betrunkenen Autofahrer verursacht wurde.

Liebender Ehemann

Carrick liebt seine Grace offensichtlich sehr. Voller Wärme erwidert er ihr Lächeln, als sie erzählt, dass sie ihre Flitterwochen in Paris verbracht haben (Bd. 1, S. 397). Manchmal wird er von seiner Frau liebevoll „Cary“ genannt (Bd. 2, S. 519).

Erste Begegnung mit Ana

Ana lernt Carrick Grey erstmals beim Antrittsbesuch als Christians Freundin im elterlichen Haus Bellevue kennen. Mr. Grey ist „hochgewachsen, blond und auf seine Art ebenso gut aussehend wie Christian“ (Bd. 1, S. 389). „Und das ist mein Dad, Carrick“ (Bd. 1, S. 389). „Seine blauen Augen sind gutmütig und sanft“ (Bd. 1, S. 390).

Der jährliche Wohltätigkeitsball

Mr. Grey lädt mit seiner Frau jedes Jahr wohlhabende Gäste zu einem Wohltätigkeitsball auf sein Anwesen ein: Die Unterstützung der Arbeit von „Coping Together“ ist „eine Sache“, die ihm und seiner Frau „sehr am Herzen liegt“ (Bd. 2, S. 146). Bei ihrer zweiten Begegnung auf dem Wohltätigkeitsball überrascht Carrick Ana, indem er sie mit einem Kuss auf beide Wangen begrüßt (Bd. 2, S. 146, 147). Er fordert sie zum Tanz auf und verrät ihr währenddessen einige Details über Christians traumatisierte Kindheit. Er erzählt, wie der kleine Junge in die Familie Grey kam. Carrick dankt Ana, dass sie Christian offensichtlich so glücklich macht. So glücklich habe ihn die Familie zuvor noch nie erlebt (Bd. 2, S. 174, 175).

Ein Vater bangt um das Leben seines Sohns

Auch Carrick sorgt sich sehr um Christian, als dieser vermisst wird. Er reagiert mit Aktionismus und versucht unermüdlich von den Behörden per Telefon Informationen über den Verbleib seines Sohnes zu bekommen (Bd. 2, S. 506). Als Christian wohlbehalten zurückkehrt, ruft Carrick: „Er lebt! Du bist hier, verdammt!“, wirft seine Arme um Christian und Grace und schließt „in grenzenloser Erleichterung“ die Augen. Dann wischt er sich die Tränen ab und klopft seinem Sohn auf die Schulter (Bd. 2, S. 511).

Ana bekommt auch einen netten Schwiegervater

Carrick mag Ana (Bd. 2, S. 176). Er ist herzlich zu ihr und freut sich, dass Christian endlich eine Freundin hat. Carrick möchte jedoch, dass Christian mit seiner zukünftigen Frau einen Ehevertrag schließt. Christian widersetzt sich dem jedoch und reagiert ärgerlich. Ana ist verunsichert und fragt sich, ob Grace und Carrick denken, sie sei nur auf Christians Geld aus (Bd. 3, S. 37, 38).

Carrick versichert Ana seine tiefste Dankbarkeit

Als Ana Carricks Adoptivtochter Mia vor ihren Entführern rettet und dabei ihr eigenes Leben riskiert, besucht er sie im Krankenhaus, um ihr zu danken. „Ich weiß nicht, wie ich dir dafür danken soll, dass du meine Tochter gerettet hast, du verrückter, tapferer Schatz. Sieht ganz so aus, als verdanke sie dir ihr Leben, und ich stehe bis zu meinem letzten Atemzug in deiner Schuld“ (Bd. 3, S. 546).

Weitere Charaktere

Christian Grey

Christian Grey

Anastasia Steele

Anastasia Steele

Elliot Grey

Elliot Grey

Jason Taylor

Jason Taylor

Jose Rodriguez

Jose Rodriguez

Carla May Wilks

Carla May Wilks

Mia Grey

Mia Grey

Kate Kavanagh

Kate Kavanagh

Grace Trevelyan Grey

Grace Trevelyan Grey

Alle Charaktere

Alle Charaktere