Der Sicherheitsmann

„Ich glaube, er heißt Sawyer“ (Bd. 2, S. 140) so lautet Anas erste Bemerkung über den Sicherheitsmann Luke Sawyer. Er tritt erst in Band 2 in Erscheinung, als Christian und Ana mehr Schutz vor Leila benötigen. Sawyer ist einer der Sicherheitsleute, die Sicherheitschef Taylor befehligt. Ana erwähnt mit keinem Wort, wie Sawyer aussieht oder wie alt er ist. Über sein Privatleben erfährt man gar nichts. Unter anderem überwacht Sawyer mit Taylor und weiteren Sicherheitsleuten Christian und Ana während des Maskenballs (Bd. 2, S. 176).

Anas Chauffeur und Türaufhalter

Sicherheitschef Taylor hat viele Aufgaben und kann sich nicht immer persönlich um Ana kümmern. Sawyer übernimmt es, Ana zu chauffieren und ihr die Autotür zum Aussteigen zu öffnen. „Sawyer springt aus dem Auto, um meine (Autotür) aufzumachen“ (Bd. 2, S. 141). Sawyer trägt ein Mikrofon an seinem Ärmel, über das er sich mit Taylor verständigt.

Sawyer hat nicht Taylors Format

Sawyer ist nicht so professionell wie Taylor und Ana empfindet für ihn nicht die gleiche Sympathie. „In seiner Gegenwart fühle ich mich nicht ganz so wohl wie in Taylors. Mir fällt auf, dass er ununterbrochen den Blick über die Straße schweifen lässt, was mich nur noch nervöser macht“ (Bd. 2, S. 319). Als Ana im Aufzug vom Escala den Kopf an Christians Schulter legt, tritt Sawyer, der vor ihnen steht, „verlegen von einem Fuß auf den anderen“ (Bd. 2, S. 182).

Es ist seine Aufgabe, Ana zu beschützen

Sawyer soll Ana zur Arbeit begleiten, da Christian sich Sorgen wegen Leila macht (Bd. 2, S. 248). Christian weist Sawyer an, Ana zu observieren (Bd. 2, S. 299). „„Wird Sawyer mich den ganzen Tag ausspi … im Auge behalten?“ Ich werfe Sawyer einen Blick zu und bemerke, dass sich seine Ohren rot verfärben“ (Bd. 2, S. 312). „Als ich wenige Sekunden später aus der Tür trete, erwartet Sawyer mich bereits. „Miss Steele“, begrüßt er mich förmlich.“ (Bd. 2, S. 319). Sawyer ist derjenige, der Christian und Ana mitteilt, dass jemand die Reifen von Anas Auto zerstochen und es mit Farbe übergossen hat. Als Christians Wohnung von den Sicherheitsleuten nach Leila durchsucht wird, weist Christian Sawyer an, auf Ana aufzupassen, während er selbst die Wohnung schon betritt (Bd. 2, S. 183).

Es ist nun mal sein Job

„Wo sind Sie eigentlich die ganze Zeit, wenn Sie auf mich warten?“, fragt Ana Sawyer. „Sawyer steht mit dem Gesicht zur Tür vor mir und behält die Straße und jeden Kunden im Auge, der das Deli betritt. Es nervt mich“ (Bd. 2, S. 320). Er sitzt im Coffeeshop gegenüber von dem Verlag, wo Ana arbeitet und wartet auf sie. „„Aber wird das nicht schrecklich langweilig mit der Zeit?“ „Nein. Mir nicht, Ma’am. Es ist nun mal mein Job“, antwortet er steif (…) Beim Anblick seiner freundlichen, verständnisvollen Miene halte ich inne. „Bitte, Miss Steele. Es ist meine Aufgabe, Sie zu beschützen. Und genau das tue ich auch.““ (Bd. 2, S. 320).

Ana überlistet Sawyer und entwischt ihm

Ana entwischt Sawyer, um Mia zu retten, die von Jack Hyde entführt wurde (Bd. 3, S. 507). Als sie ihn überlistet (Bd. 3, S. 509), zeigt er ein “gekränktes, verblüfftes Gesicht” (Bd. 3, S. 510). Ana glaubt, dass Sawyer seinen Job verlieren wird, weil er sie hat entwischen lassen (Bd. 3, S. 511).

Weitere Charaktere

Christian Grey

Christian Grey

Anastasia Steele

Anastasia Steele

Elliot Grey

Elliot Grey

Jason Taylor

Jason Taylor

Jose Rodriguez

Jose Rodriguez

Carla May Wilks

Carla May Wilks

Mia Grey

Mia Grey

Kate Kavanagh

Kate Kavanagh

Carrick Grey

Carrick Grey

Grace Trevelyan Grey

Grace Trevelyan Grey

Alle Charaktere

Alle Charaktere