„Auf Lager“ – zwei kleine Worte, die die Welt bedeuten können. Denn das ist die Information, auf die so mancher Fan so sehnsüchtig gewartet hat. Seit Juni ist nun die DVD und die Blu-Ray-Ausgabe von Fifty Shades Darker erhältlich. Der eine oder andere war sogar ein Glückspilz, die „unmaskierte Version“ auf Scheibe sogar schon einen Tag eher in den Händen halten zu können. Aber gefällt Christian Grey zu Hause auch noch?

Die Meinungen der Fans: Wir lieben den Film wie eh und je

Und ob. Das Internet ist voll von lobenden Worten der Fans. Von „der Film ist mega“ bis hin zu „macht süchtig“ lauten hier ihre Kommentare in den Rezensionen. Auch so mancher Skeptiker konnte die Version von 50 Shades Darker für das Heimkino überzeugen: „Ich war am Überlegen den 2. [Film] überhaupt zu holen, weil ich Teil 1 nicht gut fand, aber ich wurde eines Besseren belehrt. Er ist um einiges besser als der erste Teil“, – schreibt ein Käufer nach Genuss des Films. Fünf Sterne gab es hier nicht zum letzten Mal.

Kein Wunder, denn die Heimversion des zweiten Films der Trilogie von E. L. James bietet auf Blu-Ray zahlreiches Bonusmaterial. So kann der Silberscheibenbesitzer zwischen zwei Filmversionen wählen: der Kinoversion mit 118 Minuten oder der unmaskierten Version mit 131 Minuten. „Ich muss sagen, die unmaskierte Version wirkte irgendwie vollständiger“ – dieser Kommentar eines Fans macht Lust auf die zusätzlichen 13 Minuten. Dazu gibt es Szenen, die hinter die Kulissen des Schreibprozesses, beim Maskenball, am Set und vielem mehr führen. So mancher Einblick wirkt hier überraschend, erfrischend oder besonders unterhaltsam. Wen wundert es da schon, das sowohl die DVD als auch die Blu-Ray auf Platz 1 der Bestseller beim Handelsriesen Amazon gelandet ist? Aber Achtung: Das Bonusmaterial findet sich nicht bei der günstigeren DVD-Variante!

Die Meinungen der Experten: agen sie zu Bild und Ton

Aber so manche DVD und Blu-Ray-Fan interessiert nicht nur der Inhalt, sondern auch die technischen Details sind bei solch einer Heimkinovariante wichtig. Denn schließlich verspricht vor allem die 4K-Variante gestochen scharfe Details bis hin zu Jamie Dornans Bartstoppeln. Gelobt wird das Bild in zahlreichen Rezensionen, deren warmen und natürlichen Farben sowie guten Kontraste. HDR liefere eine vollständige Palette aller Farben, die die Hauttöne unser Lieblingscharaktere gesünder und lebensechter erscheinen lassen.

Beim Sound gehen die Expertenmeinungen jedoch auseinander. Während einerseits „kein durchgehender Raumklang“ bescheinigt wird, urteilt „Movieman“, dass die Discs ein „kleines tonales Fest“ seien. Auf sechs Kanälen sei ein authentisches Klangbild zu erleben. „Vom lebensechten Hall der Sprechstimme in der Küche (32.40) über die hervorragende Ambienz der verschiedenen Festivitäten (00.27.20), bis hin zur transparenten Musikmischung, wird ein plastisches Soundgemälde geboten“, heißt es hier ausführlich.

Also Daumen hoch von den Experten für die Freunde des Dolby Surround Sounds und des scharfen Bildes! Dann steht dem Heimkinogenuss ja nicht mehr im Weg.

Viel Spaß beim Schauen!

Sag Deine Meinung!

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht

*