Die Neue im Sicherheitsteam

Die „groß gewachsene, ziemlich humorlose Afroamerikanerin“, die Ana und Kate beim Ausgehen „auf dem Fuße“ folgt, ist die Neue im Sicherheitsteam: Miss Belinda Prescott (Bd. 3, S. 215). Die Personenschützerin trägt „eine dunkle Jacke und eine dunkle Hose“ wie ihre männlichen Kollegen (Bd. 3, S. 218). Ana nennt sie „diese Miss Prescott“.

Einen Tick zu kühl und professionell

Ana findet Prescott nicht sonderlich sympathisch. „Mit ihr muss ich erst noch warm werden, vielleicht weil sie mir einen Tick zu kühl und professionell ist“ (Bd. 3, S. 218). Christian will, dass sich Ana mit Kate zu Hause trifft und nicht ausgeht, solange Jack „sein Unwesen treibt“. „Mr. Grey hat uns angewiesen, Sie in die Wohnung zurückzubringen“, meldet sich Prescott zu Wort“. Ana herrscht ihre Personenschützerin an: „Mr Grey ist nicht hier“ (Bd. 3, S. 218).

Sie hat es nicht leicht mit Ana

„Prescott folgt uns mit finsterer Miene“ (Bd. 3, S. 220). Als Ana in der Kneipe zur Toilette muss, begleitet Prescott sie „mürrisch“. Während Ana sich mit ihrer Freundin Kate durch die Toilettentür unterhält, verzieht Ana das Gesicht bei dem Gedanken, dass Prescott auf der anderen Seite wartet, bis sie „gepinkelt“ hat. „Bestimmt hat die gute Miss Prescott Christian gepetzt, dass ich nicht zuhause bin“ (Bd. 3, S. 222).

Die versierte Personenschützerin soll Ana beschützen

Taylor hat Prescott wie die anderen Sicherheitsleute persönlich ausgewählt. Die einzige Frau im Sicherheitsteam ist eine versierte Personenschützerinsoll und soll Ana zusätzlich beschützen. „Mit der zielstrebigen Entschlossenheit einer versierten Personenschützerin kommt Prescott hereingerauscht“ (Bd. 3, S. 365).

Im Kreuzfeuer zwischen Christian und Ana

Die neue Personenschützerin handelt sich gleich Ärger ein, als sie Ana und Kate in die Kneipe begleitet, statt sie nach Hause zu bringen. Prescott gerät ins Kreuzfeuer zwischen Christian, der Anweisungen gibt, und Ana, die sich diesen widersetzt. Prescott kann sich gegen Ana nicht durchsetzen.

Prescott begleitet Ana zur Arbeit

Prescott soll Ana zur Arbeit begleiten – auch nachdem Jack von der Polizei gefasst ist. „Prescott begleitet dich.“ Verdammt, nicht Prescott (…)“ (Bd. 3, S. 240). Sie wird im Verlag postiert, um Anas Sicherheit zu gewährleisten, als eines Tages Leila dort auftaucht und zu Ana vorgelassen werden will (Bd. 3, S. 364). „Mrs. Grey, Leila Williams steht auf der Liste der unerwünschten Personen (…) Ich rede von unserer Watchlist. Taylor und Welch haben unmissverständlich klargemacht, dass ich sie nicht in Ihre Nähe lassen darf“ (Bd. 3, S. 365).

Leila konnte bis zum Empfang vordringen, da Prescott ihren Wachposten verlassen hat, als sie kurz zur Toilette musste. „Mir wird bewusst, dass selbst Prescott ab und an menschliche Bedürfnisse hat (…) Prescott lächelt verlegen. Es ist das erste Mal, dass ich einen feinen Haarriss in ihrer Fassade kühler Professionalität sehe. Sie hat ein hübsches Lächeln“ (Bd. 3, S. 366).

Prescott lässt Leila in Anas Nähe

Prescott informiert Taylor, dass Leila im Verlag ist. Als Ana erfahren möchte, was Leila will, erwidert Prescott: „Davon muss ich Ihnen dringend abraten, Ma’am (…) Genau diese Situation soll ich verhindern, Ma’am.“ Ihre Stimme ist sanft, aber es schwingt eine Spur Resignation mit (..) Prescott unterdrückt ein Seufzen“ (Bd. 3, S. 366).

Schließlich lässt sie Leila doch zu Ana, nachdem sie Leila und ihre Begleiterin Susi auf Waffen durchsucht hat und darauf besteht, bei dem Gespräch dabei zu bleiben. „Ich bin hier, um Sie zu beschützen, Mrs. Grey“ (Bd. 3, S. 366). „Prescott steht in der Ecke, den Blick fest auf Leila geheftet“ (Bd. 3, S. 368). Prescotts Miene bleibt ausdruckslos, sie lässt Leila keine Sekunde aus den Augen. Während des Gesprächs bekommt sie einen Anruf von Christian. „Prescott schließt einen Moment lang die Augen, als hätte sie Schmerzen“ (Bd. 3, S. 370). Sie reicht ihr Telefon an Ana weiter, welche das Telefon ausschaltet.

Prescott wird gefeuert

Als Christian auftaucht, kocht er vor Wut. Sein Blick „heftet“ sich auf Prescott. „„Sie“, sagt er mit sanfter Stimme, „sind gefeuert. Und jetzt raus hier.““ (Bd. 3, S. 375). „Mit gesenktem Kopf verlässt Prescott den Raum“ (Bd. 3, S. 376). Später meint Ana zu Christian: „Prescott hat beide einer Leibesvisitation unterzogen und war die ganze Zeit über hier. Und du wirfst die arme Frau hinaus, obwohl sie getan hat, was ich wollte“ (Bd. 3, S. 379).

Weitere Charaktere

Christian Grey

Christian Grey

Anastasia Steele

Anastasia Steele

Elliot Grey

Elliot Grey

Jason Taylor

Jason Taylor

Jose Rodriguez

Jose Rodriguez

Carla May Wilks

Carla May Wilks

Mia Grey

Mia Grey

Kate Kavanagh

Kate Kavanagh

Carrick Grey

Carrick Grey

Grace Trevelyan Grey

Grace Trevelyan Grey

Alle Charaktere

Alle Charaktere